Header-Background

« Zurück

Proktalgia fugax

Die Proktalgia fugax (Proctalgia fugax) ist eine Erkrankung mit plötzlichen Schmerzattacke, anfallsweise und krampfartig im Anal- und Beckenbodenbereich. Das anorektale Schmerzsyndrom tritt zwischen dem 40. und Lebensjahr auf - Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Eine Ursache ist nicht bekannt, in der Regle werden auch keine krankhaften Veränderungen gefunden.

Typisch für die Erkrankung sind heftige krampfartige Schmerzen im Bereich des Enddarms. Sie treten anfallsweise auf und strahlen mitunter bis ins Becken und den Unterbauch aus. Die Schmerzattacken, die sowohl tagsüber als auch nachts auftreten können, dauern einige Minuten bis hin zu einer Stunde. Bei starken Schmerzen kann es zu Schwindel, Schweißausbrüchen, Übelkeit, Brechreiz und sogar zum Kreislaufkollaps kommen.

Die Proktalgia fugax kann in unregelmäßigen Abständen von Wochen und Monaten wiederkehren. Häufigkeit, Stärke und Dauer der Anfälle nehmen mit dem Alter ab. Eine Behandlung ist in der Regel nicht notwendig. Krampflösende Mittel oder sanfter Druck mit der Faust auf den After können den Anfall abschwächen.  


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum